Schlacht am Kahlenberg 1683: Gedenkzug am 9. September

Die Identitäre Bewegung organisiert am Samstag, den 9. September, einen Gedenkzug zur Erinnerung an die Befreiung Wiens und die Verteidigung Europas.

Am 12. September 1683 schlug ein vereintes europäisches Heer in einem beeindruckenden Kraftakt die Osmanen vor Wien und konnte die seit Juli belagerte Stadt befreien. Die Schlacht bedeutete zudem den Startpunkt für die Rückeroberung Ungarns und des Balkans und somit das Ende der unmittelbaren osmanischen Gefahr für Mitteleuropa.

Die Schlacht am Kahlenberg ist damit ein zentrales Ereignis der europäischen Geschichte, das heute jedoch in Vergessenheit zu geraten droht. Deshalb organisiert die Identitäre Bewegung am Samstag, den 9. September einen Gedenkzug zur Erinnerung an die Befreiung Wiens und die Verteidigung Europas.

Wir wollen damit auch eine Brücke zur Gegenwart schlagen, denn die Erinnerung daran ist uns Erbe und Auftrag zugleich. Es liegt heute an uns, Wien, Österreich und damit Europa zu verteidigen. Der Kampf gegen Masseneinwanderung, Islamisierung und eine verräterische Politik ist der Kampf unserer Generation.

Um ihn zu bestehen, müssen wir mit derselben Kraft, derselben Energie und derselben Bestimmung kämpfen, wie die Verteidiger und Befreier von Wien es 1683 taten.

Nähere Infos zu Ort und Ablauf folgen.